Aktuelle Informationen zu COVID-19

Beherbergungsverbot für touristische Übernachtungen bis 28.02.2021 verlängert

Neueste Informationen

Neue Informationen vom 19.02.21

Das Kabinett hat Änderungen an zwei Corona-Verordnungen beschlossen und damit erste vorsichtige Öffnungen auf den Weg gebracht. Die angepasste Verordnung gilt bis zum 28. Februar 2021. Ab dem 1. März soll es weitere Anpassungen geben, etwa die Öffnungen für Friseure.

  1. Gastronomie und Einzelhandel bleiben geschlossen, Ausnahmen gelten für Geschäfte, die den täglichen Bedarf decken. Auch Friseure, Massagepraxen oder Kosmetikstudios bleiben zu. Alkohol im öffentlichen Raum bleibt verboten.
  2. Treffen jenseits des eigenen Haushalts sind nur noch mit einer weiteren Person erlaubt. (Künftig sind jedoch Kinder unter 14 Jahren von dieser Regelung ausgenommen. Stand 22.02.)
  3. In öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Geschäften sollen besser schützende Masken Pflicht werden. Das können OP-Masken, FFP2-Masken oder auch N95, KN95 Masken sein, die einen vergleichbaren Standard haben. Alltagsmasken aus Stoff reichen dann nicht mehr.
  4. In Kitas und Schulen wird weiterhin die Präsenzpflicht ausgesetzt.(Grundschulen, Kitas, Horte und Kindertagespflege kehren in den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurück.Stand 22.02.)
  5. Gottesdienste bleiben erlaubt, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt ist. Eine Maske mit höherem Schutzstandard ist Pflicht, Singen verboten.
  6. Arbeitgeber müssen, wo immer möglich, das Arbeiten zuhause ermöglichen. Wer sich bestimmte digitale "Wirtschaftsgüter" zulegt, soll das noch im Jahr der Anschaffung ganz von der Steuer absetzen können - rückwirkend zum 01.Januar (es geht um "Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung").

Alle aktuellen Verordnungen und Erlasse finden Sie hier :
www.schleswig-holstein.de/coronavirus-erlasse

Aktuelle Informationen der Gemeinde Pellworm

Hier finden Sie die aktuellen Informationsblätter der Gemeinde Pellworm zum Thema Coronavirus.

Die neuesten Informationen und Verordnungen/Erlasse vom Land Schleswig-Holstein finden Sie hier:

Eine gute Übersicht zu den aktuellen Bestimmungen finden Sie auf der Facebook Seite vom Kreis Nordfriesland.

Beherbergungsverbot für touristische Übernachtungen

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken in Schleswig-Holstein bis voraussichtlich 12. Februar 2021 untersagt. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie beim Deutschen Tourismusverband e.V.. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

Gemeinsam mit dem Bund will das Land Unternehmen und Selbstständige in der Coronakrise unterstützen und hat dafür verschiedene Hilfsprogramme aufgelegt.

Landesverordnungen und Erlasse zum Umgang mit SARS-CoV-2

Lesen Sie in der neusten Landesverordnung alle Maßnahmen zur Bekämpfung der SARS-Cov-2-Pandemie:

Amtsblätter des Kreis Nordfriesland zu SARS-CoV-2

Die neusten Erlässe und Informationen für Nordfriesland finden Sie auch immer in den Amtsblättern des Kreises:

Aktuelle Informationen der Fähre

Anbei aktuelle Informationen von der NPDG und Einschränkungen des Bus- und Taxiverkehrs auf Pellworm.

Bitte beachten Sie, das in allen öffentlichen Innenbereichen der Fähre Maskenpflicht besteht!

Zuschuss-Programm und Fonds nun auch für Privatvermieter

Auch die privaten touristischen Vermieter wurden nun in die Förderprogramme der Landesregierung aufgenommen.
Die ersten Informationen finden Sie auf der Seite des Landes Schleswig-Holstein:

Was kann ich tun, um mich und andere zu schützen?

Gründliches Händewaschen

Gründliches Händewaschen (mind. 20 Sekunden) mit Seife oder Waschlotion tötet Viren und Keime zuverlässig ab. Vermeiden Sie außerdem sich ins Gesicht zu fassen.

Richtig husten und niesen

Das Virus verbreitet sich vor allem durch Tröpfen - egal ob auf direktem Weg oder durch Hände. Husten/Niesen Sie in Ihre Armbeuge und wenden Sie sich von anderen ab.

Achtung beim Anfassen

Vermeiden Sie wenn möglich Hautkontakt zu Oberflächen, die viel angefasst werden. War er nicht zu vermeiden, waschen Sie sich so schnell wie möglich die Hände.

Auf Abstand gehen

Vermeiden Sie Umarmungen und Händeschütteln, denn auch Infizierte, die noch gesund sind, können ansteckend sein. 1,50 Meter gelten als ein guter "Sicherheitsabstand".

Allgemeine Informationen zum Coronavirus im Kreis Nordfriesland und im Land Schleswig-Holstein finden Sie sehr gut zusammengefasst auf den jeweiligen Internetseiten.

Wir versuchen Sie auf dieser Seite immer auf dem neusten Stand zu halten, können aber trotz größter Sorgfalt nicht für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben garantieren.